Feministische Leseliste

Derzeitige Lektüreempfehlungslisten für den Schulunterricht an österreichischen Schulen bestehen zu 88% bis 100% aus den Werken „alter weißer Männern“. Feministische Narrative kommen darin so gut wie nicht vor. Dabei ist die Schule einer der wichtigsten Orte der Sozialisation – sowohl im Sinne einer Lesesozialisation, als auch im Sinne einer Sozialisation durch Lesen. Geschichten erzählen den Lesenden, was sie sein können und was sie werden können in dieser Welt. Folglich gilt es, die Kanonisierung und Literaturgeschichtsschreibung für die Schule neu zu diskutieren!

Aus diesem Grund erarbeitet die ≠igfem seit 2023 gemeinsam mit einem Expertinnengremium, bestehend aus Autorinnen, Literaturwissenschaftlerinnen und -kritikerinnen, Historikerinnen, Bildungswissenschaftlerinnen, Verlegerinnen, Buchhändlerinnen und Lehrerinnen, eine feministische Leseliste für den Deutschunterricht für die Unter-& Oberstufe, welche wir nach ihrer Fertigstellung an das Bildungsministerium, die Bildungsdirektionen der einzelnen Bundesländer sowie an die Schulen selbst übermitteln werden. Ziel des Projekts ist es, einen Kanon zusammenzustellen, der moderne weibliche wie männliche Rollenbilder vermittelt und die Geschichte von Frauen und Feministinnen abbildet.

Projektleiterinnen: Gerlinde Hacker und Dorothea Pointner

Projektmanagement: Hannah Oppolzer

Mitgestalterin: Evelyn Bernadette Mayr, Professorin

Expertinnen des Leseliste-Projektes:

Anna Babka – Literaturwissenschaftlerin, Spezialisierung feministische Theorie und Gender- und Queer Studies

Magdalena Birkmann – Buchhändlerin und Literaturvermittlerin

Kristin Breitenfellner – Autorin, Journalistin, Literaturkritikerin

Buchhandlung ChickLit – Feministische Buchhandlung in 1010 Wien

Ursula Ebel – Stellvertretende Leiterin der Österreichischen Gesellschaft für Literatur

Sandra Folie – Literaturwissenschaftlerin am Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung

Beatrice Frasl – Podcasterin des feministischen Podcasts „Große Töchter“, Autorin, Journalistin

Christa Gürtler – Literaturwissenschaftlerin, Publizistik (Uni Salzburg)

Stefanie Jaksch – Lektorin, Autorin

Dagmar Kaindl – Literaturkritikerin, Autorin für die „Buchkultur“

Gertraud Klemm – Autorin

Martina Kopf – Afrikanistik-Dozentin (Uni Wien)

Heidi Lexe – Literaturwissenschaftlerin (Uni Wien) mit Spezialisierung Kinder- und Jugendliteratur, Leiterin der STUBE (Studienberatungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur)

Lydia Miklautsch – Literaturwissenschaftlerin, Mediävistin (Uni Wien), Spezialisierung Geschlechterbeziehung in der älteren deutschen Literatur, mittelalterliche Autorinnen

Tanja Obex – Bildungswissenschaftlerin (Uni Wien)

Sabine Prokop – Lehrende am Institut für internationale Entwicklung an der Uni Wien, Schwerpunkt Gender Studies

Julia Pühringer – Filmkritikerin und Journalistin

Tanja Raich – Autorin, Lektorin, Programmleiterin beim Leykam Verlag

Teresa Reichl – Autorin, Kabarettistin, feministische Auseinandersetzung mit dem Kanon an Schulen

Julia Ritter – Podcasterin des feministischen Literaturpodcasts „Die Buch“

Claudia Sackl – Wissenschaftliche Assistentin am ISEK – Populäre Kulturen der Universität Zürich und Lehrbeauftragte an der Uni Wien

Veronika Schuchter – Senior Scientist am Institut für Germanistik der Uni Innsbruck, Literaturkritikerin, freie Lektorin

Magdalena Martha Maria Schneider – Leiterin der Hauptbücherei Wien

Lea Susemichel – Journalistin, leitende Redakteurin der feministischen Zeitschrift „an.schläge“

Gerlinde Tamerl – Kulturredakteurin, Literaturkritikerin

Simone Weiss – Bibliothekarin bei den Stadt Wien Büchereien; Leiterin der Zweigstelle Philadelphiabrücke

Katharina Wiedlack – Literaturwissenschaftlerin, Lehrbeauftragte Gender Studies (Uni Wien)

Daniela Strigl – Literaturwissenschaftlerin (Uni Wien), Literaturkritikerin

 

Die Liste ist noch nicht vollständig, sie wird im Laufe des Projektes noch aktualisiert.

Möchtest du/möchten Sie das Projekt unterstützen und/oder Lektürevorschläge mit uns teilen?

Hier ist die Möglichkeit Vorschläge einzugeben:

https://eu.jotform.com/form/230671873323052

 

Und, oder komm zu unserem online Jour Fixe (jeden Freitag von 12:00 bis 14:00) vorbei!

 

Weitere Projekte zur Leseliste:

Evelyn Bernadette Mayr: Pilotprojekt in OÖ:

Weibliche Autorinnenschaft in der Literaturgeschichte (SCHÜLF):

Die schulübergreifende Fortbildung (SCHÜLF) unter dem Titel „Weibliche Autorinnenschaft in der
Literaturgeschichte“ ist für den 15.3.2023 angesetzt. Thematisch widmet sie sich an diesem
Mittwoch Nachmittag in 4 UE á 50 min der historischen Entwicklungen von weiblicher
Autorinnenschaft. Einerseits wird diese mit einem internationalen Fokus der Betrachtungen
diskutiert, andererseits konzentriert sich der zentrale Schwerpunkt der literaturgeschichtlichen
Auseinandersetzung auf den deutschsprachigen Raum. Inhaltlich werden zum Schluss aktuelle
Beispielen und Debatten gezeigt und laden zum Mitdiskutieren ein.

SCHUeLF-Weibliche-Autorinnenschaft-in-der-Literaturgeschichte.pdf

×

Zum Stöbern und zur Inspiration:
https://diekanon.org/
https://www.fembio.org/

 

Anmeldung: yes@igfem.at oder schau bei unserem online Jour Fixe (jeden zweiten Freitag von 12:00 bis 14:00) vorbei!

Literaturliste-IG-Autoren-86-Prozent-maennlich-2-1.pdf

×